Leisten-Fachberater: 036783 888 13 (Mo-Fr: 8-16 Uhr), info@leisten-outlet.de
Versandkostenfrei ab 80 €
Breites Markensortiment
Musterversand möglich
Merkzettel
Leisten-Fachberater
  036783 888 13 Mo - Fr 08:00 - 16:00 Uhr
  info@leisten-outlet.de

Dunkles Holz und Tropenflair im Kolonialstil

Die Wurzeln dieses Einrichtungs- und Baustils reichen bis in das 15. Jahrhundert zurück, als die europäischen Seemächte damit begannen, Südasien zu kolonialisieren. Die Europäer brachten ihre eigenen Wohnbedürfnisse mit in diese fremden Welten, machten sich aber zugleich auch den einheimischen Stil zu eigen. Für Bau und Einrichtung wurden natürlich die vor Ort vorhandenen Materialien verwendet. So entstanden Wohnräume mit ganz speziellem, exotischem Ambiente: Dunkles Tropenholz in Kombination mit Sisal, Seide und anderen Naturmaterialien dominierte die Optik.

Was zeichnet eine Einrichtung im Kolonialstil aus?

Kolonialstil

Die damaligen Kolonialherren lebten bevorzugt in großzügigen Räumlichkeiten mit hohen Decken, einer mächtigen Säulenarchitektur und gern auch offenen Fronten. Auch großflächige Terrassen und Balkone gehörten zum äußerst gediegenen Wohnambiente einfach dazu. Moderne Fans des Kolonialstils müssen allerdings selbst keinen derartigen Prachtbau bewohnen, um in den Genuss der besonderen Wohnatmosphäre zu kommen. Mit der passenden Einrichtung wird auch die moderne Stadtwohnung zum feudalen, exotisch anmutenden Landsitz. Achten Sie auf folgende Stilmerkmale:

  • weiße Wände in Kombination mit dunklem Holz
  • Massive Naturholzmöbel in dunklen Farben
  • schwere Ledergarnituren
  • Möbel oder Deko aus Bambus
  • eine großformatige «Esstafel»
  • Kerzenleuchter aus Gusseisen
  • Himmelbett mit üppigen Textilien
  • Vorhänge und Teppiche setzen teils kräftige Farbakzente
  • asiatische Malereien und Deko-Artikel
  • exotische Stoffblüten
  • exotische Pflanzen wie Orchideen und Palmen
  • Textilien: Leinen, Seide, Sisal, Kokosfasern
  • Tier-Prints auf Stoffen (z.B. Elefanten, Zebras und Papageien)
  • Gefäße aus Bambus, Holz, Bananenblättern
  • Paravent als Raumteiler
  • Souvenirs aus aller Welt, alte Landkarten, Lederkoffer ...

Stilelemente im Kolonialstil

Die prägenden Einflüsse des Kolonialstils stammen sowohl aus Afrika als auch aus Südamerika und Asien. Auch typisch europäische Stilelemente spielen mit hinein. Um aus diesem munter-exotischem Mix eine homogene Optik zu kreieren, empfehlen wir Ihnen, in Ihrem Räumlichkeiten auf wiederkehrende Muster und eine begrenzte Farbpalette zu achten.

Unser Tipp: Bringen Sie den üppigen Kolonialstil in Ihre eigenen vier Wände: Elegante Säulen mit geschwungenen Kapitellen aus EPS bieten eine herrliche optische Ergänzung. Dazu passen ornamentierte Deckenleisten sowie eine schmückende Rosette für den Deckenleuchter. Sockelleisten aus massivem Holz, passend zum rustikalen Boden, lassen sich problemlos in dunklen Tönen beizen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.