Leisten-Fachberater: 036783 888 13 (Mo-Fr: 8-16 Uhr), info@leisten-outlet.de
Versandkostenfrei ab 80 €
Breites Markensortiment
Musterversand möglich
Merkzettel
Leisten-Fachberater
  036783 888 13 Mo - Fr 08:00 - 16:00 Uhr
  info@leisten-outlet.de

Stolperfalle ade mit dem Übergangsprofil

Wir haben Ihnen in einem früheren Blogbeitrag schon erklärt, was es mit Anpassungsprofilen auf sich hat und wie wichtig diese für einen passenden wie attraktiven Abschluss Ihres Bodenbelages sind. Nun möchten wir Ihnen schildern, was es mit dem Übergangsprofil auf sich hat und wo es zum Einsatz kommt. Lesen Sie mehr dazu jetzt:

Wann setzen Sie Übergangsprofile ein?

Oft werden gleiche oder unterschiedliche Bodenbeläge gleicher Höhe miteinander kombiniert, zum Beispiel zwischen verschiedenen Räumen in einem offenen Durchgang. Oder Sie verlegen Parkettboden und Teppichbelag in einem offenen Wohnraum. Für eine exakte und sichere Abrundung der Beläge benötigen Sie zweifellos die passenden Bodenprofile. Diese stellen die ideale Ergänzung für Ihre gesamten Bodenbeläge dar. Sie bilden einen schönen Abschluss einerseits und einen effektvollen Übergang andererseits.  Auch vermeiden Sie so gefährliche Stolperkanten ermöglichen ein problemloses Befahren dieser Bereiche mit Rollstühlen und Gehhilfen. 

Welche Profile gibt es?

Am Markt gibt es sehr viel unterschiedliche Bodenprofile, von sehr billig bis ganz teuer, je nach Ihren Qualitätsansprüche. Am gängisten und beliebtesten sind vor allem massive Aluminium- und Edelstahl-Profile in den gängigen Eloxalfarben wie Sand, Silber, Bronze, Gold und Edelstahl. Auch Bodenprofile in Laminatdekoren und Furnieren, passend zu den gängigen Laminat- und Parkettböden werden oft eingesetzt, wenn man Ton in Ton gehen möchte. Mit der herausragenden Qualität schaffen Sie eine Verbindung zwischen gewollt unauffälligem und gediegenem Design sowie praktisch – hygienischem Nutzen.

Wunderbar transparente abschließende Übergänge bekommen Sie mit einem Übergangsprofil. Diese benötigen Sie für harmonische Übergänge auf gleicher Höhe. Wir, die Firma Leisten-outlet.de, haben uns für Übergangsprofile vom Markführer Küberit entschieden. Diese Profile sind zweiteilig und als schraubbares Fußbodensystem (PPS Champion - für den Profi-Heimwerker) oder als clip- bzw. einrastbares System (Typ FCS-718 - für den Hobby-Heimwerker) erhältlich. Wichtig hierbei zu wissen ist, dass alle unsere Bodenprofile vor der Montage des Bodenbelages verlegt werden müssen. Beispiele für Übergangsprofile sehen Sie oben rechts in der Bildergalerie.

Wie montieren Sie Übergangsprofile?

Diese Profile sind, wie schon erwähnt, zweiteilig und bestehen aus einer Grundschiene und einer Abdeckschiene. Der besondere Gewinn liegt hier in der simplen Anbringung sowie der einfachen Demontage dieser praktischen und hilfreichen Bauelemente.

Anleitung zum Montieren

Schritt 1
Nehmen Sie vor der Montage der Grundschiene die Abdeckschiene ab.

Schritt 2
Montieren Sie zuerst die Grundschiene am Schnittpunkt der Bodenbeläge. Sie können die Grundschiene mit dem Bodenbelag entweder verschrauben oder verkleben. Die letztere Variante eignet sich, wenn der Belag nicht die nötige Festigkeit aufweist.

Schritt 3
Nun fügen Sie die Abdeckschiene auf die Grundschiene. Übergangsprofile können Sie mit dem Basisprofil verschrauben. Dies hat den Vorteil, dass Sie es problemlos wieder entfernen können. Eine Besonderheit der Marke Küberit ist es, die Profile mit einem Clip zu befestigen - vorteilig, da es eine geschlossene Oberfläche ergibt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.