Leisten-Fachberater: 036783 888 13 (Mo-Fr: 8-16 Uhr), info@leisten-outlet.de
Versandkostenfrei ab 80 €
Kauf auf Rechnung
kostenfreie Muster
Merkzettel
Leisten-Fachberater
  036783 888 13 Mo - Fr 08:00 - 16:00 Uhr
  info@leisten-outlet.de

Metall meets Sockelleiste: eine inspirierende Stilkunde

metal-659918_1920-768x512
Aluminium zeigt sich in vielen verschiedenen Facetten

Am Anfang war das Holz: Sockelleisten bestanden in früheren Zeiten ausschließlich aus diesem leicht zu bearbeitenden Naturmaterial, doch längst haben Wohnraumästheten auch das Metall für sich entdeckt. Metallische Oberflächen strahlen eine elegante Kühle aus - und ihre vielfältigen Ausprägungen bieten dem Auge reichlich Abwechslung.

Die Aluminiumleiste: Meister der dekorativen Mimikry

 Aluminiumleiste
Die Aluleiste als glänzender Wandabschluss

Vom seidenmatten bis zum kräftigen Glanz, vom hellen Silbergrau bis zum tiefen Anthrazit, von der gebürsteten Optik bis zur eloxierten Oberfläche: Metall ist nicht gleich Metall, schon gar nicht im Bereich der Innenraumdekoration! Für Sockelleisten findet besonders häufig Aluminium Verwendung, weil es ein geringes Eigengewicht besitzt, nicht rostet und durch Eloxierung eine wunderbar robuste und zugleich stilvolle Oberfläche erhält. Sogenannte Eloxalfarben verändern die Sichtfläche optisch, verleihen dem Aluminium beispielsweise einen wärmeren Glanz oder lassen es wie Edelstahl erscheinen. Darum gibt sich eine Aluminiumleiste selten auf den ersten Blick als solche zu erkennen, sie ist Meister der dekorativen Mimikry! Entsprechend vielseitig lässt sie sich im Wohnraum nutzen und kombinieren, hier ein paar praktische Beispiele:

  • Silberhelle, gebürstete Alu-Fußleisten harmonieren hervorragend mit weißen Fliesen, bilden einen schicken Rahmen zum anthrazitfarbenen Laminat und setzen spannende Akzente im Zusammenspiel mit Holz aller Art.
  • Alu-Sockelleisten in Edelstahloptik lieben eine moderne, puristische Umgebung. Sie schmücken perfekt das frisch verlegte Laminat im Beton- oder Schieferdekor und verleihen Natursteinfliesen den passenden Pepp.
  • Kupfer- oder messingfarbene Aluminiumleisten schmiegen sich visuell wunderbar an blaue, rote oder grüne Teppichböden und bilden den krönenden Abschluss Ihres hochwertigen Stäbchenparketts.
  • Natürlich erschöpft sich die Verwendbarkeit der Aluminiumleisten nicht in diesen drei Beispielen, ganz im Gegenteil: Die genannten Kombinationsmöglichkeiten dienen nur als Inspiration für eigene Ideen, um Harmonien zu schaffen und Gegensätze kunstvoll zu vereinen.

 Metall Oberfläche
Metall verfehlt seine Wirkung nicht

Andere Metalle für zierende Sockelleisten

Massive Metallsockelleisten bestehen im Normalfall aus dem genannten Aluminium, denn kein anderes Metall ist derart leicht, wandelbar und preisgünstig zugleich. Hinzu kommen zahlreiche Fußleistenmodelle, deren Kern aus einem anderen Material, zumeist aus MDF, gefertigt wurde und die eine dünne Metallumhüllung tragen. Auch Aluminium dient zeitweise als Folierung, doch Edelstahl, Mangan, Titan und andere Metalle gelangen hier ebenso zur Anwendung. Hieraus ergeben sich noch viele weitere Dekorationsmöglichkeiten, ganz zu schweigen von den vielfältigen Formen und Profilierungen der betreffenden Leisten.

Optische Highlights oder neutrale Ergänzung des Interieurs

Großformatige Metall-Fußleisten neigen natürlich eher dazu, einen Raum zu dominieren, als schmale Raumelemente, die sich dezent im Hintergrund halten. Außerdem ziehen Sockelleisten, die sich farbig von ihrer Umgebung abheben, eher die Blicke auf sich, als Leisten, die Ton und Ton mit Boden und Wand kombiniert sind. Überlegen Sie sich also gut, ob Sie Ihre neuen Fußleisten gern als optische Highlights nutzen möchten oder sie als möglichst neutrale Ergänzung des Interieurs ansehen.

Unser Tipp: Interessant für alle, die Fußleisten mit starkem Profil bevorzugen: Glänzende Metalloberflächen betonen jede plastische Erhebung, deshalb kommen an solchen Leisten Profilierungen besonders gut zur Geltung. Matte Metalle wiederum nehmen solche plastischen Strukturen optisch zurück, sodass sie oft erst bei genauerem Hinsehen sichtbar werden. Wählen Sie die Oberflächenart Ihrer Leisten also entsprechend aus!    

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.