Leisten-Fachberater: 036783 888 13 (Mo-Fr: 8-16 Uhr), info@leisten-outlet.de
Versandkostenfrei ab 80 €
Breites Markensortiment
Musterversand möglich
Merkzettel
Leisten-Fachberater
  036783 888 13 Mo - Fr 08:00 - 16:00 Uhr
  info@leisten-outlet.de

Mit Licht gestalten – Teil 1

© Sergey Nivens - Fotolia.com. Jeder kennt es, jeder schätzt es und jeder braucht es - nicht nur um die Dunkelheit zu erhellen. Denken Sie an Licht, denken Sie an ... z.B. Sonne, Tag und Beleuchtung. Aber was ist Licht? Und wie können Sie es als Gestaltungselement in Ihren Wohnräumen nutzen? In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit diesem Thema, beginnend mit Teil 1. Die Fortsetzung folgt dann im nächsten Beitrag.

Was ist Licht?

Befassen wir uns einmal mit diesem Begriff. Physikalisch gesehen ist es Energie, eine sich seit fast 14 Milliarden Jahren ausbreitende Strahlung im Universum. Oder auch einfach nur der für uns Menschen sichtbare Teil der elektromagnetischen Strahlung. Licht bringt Helligkeit ins Dunkel, ein Grund dafür, dass man sich seit dem Altertum damit befasst. Galileo Galilei (1564-1642) versuchte schon (erfolglos) die Lichtgeschwindigkeit zu messen und Christian Huygens (1629-1695) begründete die Wellentheorie, welche Thomas Young (1773-1829) mit seinem Doppelspaltexperiment 1802 bestätigte.

Die "Erleuchtung" kam mit Thomas Alva Edison (1847-1931) der es mit Gleichstrom schaffte einen in einem Glas befindlichen Kohlefaden zum glühen zu bringen. Mit der Entdeckung bzw. Erfindung des Wechselstroms 1886 durch Nicola Tesla (1856-1943) war der Siegeszug des elektrischen Lichts nicht mehr aufzuhalten. Anfangs im Schein der Kienspäne, später mit Kerzen, Öl- und Gaslampen wurde das Heim beleuchtet.

Bereits in diesen frühen Zeiten versuchte man schon, neben den praktischen Effekten den gestalterischen Möglichkeiten Raum geben. Vor allem diejenigen, welche es sich leisten konnten, haben bereits damals Lichthalter und Kerzenständer sehr effektvoll platziert um z.B. Bilder und Möbel und auch einen gewissen Stand hervorzuheben. Erst durch die Elektrizität und die Glühbirne wurden jedoch Voraussetzungen geschaffen, welche es jedem ermöglichen, Licht als Gestaltungselement einzusetzen. Und seit Tesla's Zeiten hat sich sehr viel in der Lichttechnik verändert.

Wie sieht es heute aus?

Wir nutzen heute das Licht als Wohlfühlelement, um Wärme und Behaglichkeit nicht nur durch Temperatur zu erzeugen. Neuartige Beleuchtungskörper ermöglichen uns diese Effekte. Naja und auch unsere verordneten Energiesparlampen haben einiges "dazu gelernt".

Licht als Gestaltungselement

Wie wir diese Möglichkeiten nutzen können und wie wir unsere wichtigsten Räume damit gestalten können, werde ich in meinem nächsten Blog beschreiben. Seien Sie gespannt darauf!

TAGS: Licht

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.